Archive for März, 2009

Bericht von der 5. Rheinland Open der Frauen und Männer U17 am 21./22.03.09

Mittwoch, März 25th, 2009

Am Wochenende starteten drei Burscheider Judokas beim Rheinland-Open-Turnier in Mönchengladbach.

Bereits am Samstag ging Melissa Oertel in der Gewichtsklasse –63 kg auf die Matte. Nach einem Auftaktsieg musste sie im Halbfinale leider eine Niederlage hinnehmen. Im anschließenden Kampf um Platz 3 konnte sie ihre Gegnerin am Boden mit ihrer Lieblingstechnik, der sogenannten „Schweinerolle“ und anschließenden Haltegriff besiegen, und ihr wurde die Bronzemedaille verliehen.

Am frühen Sonntag morgen traten dann Anthony Zimmermann und Sascha Kurth die Reise nach Mönchengladbach an, um sich mit ihren Konkurrenten aus den Bezirken Köln und Düsseldorf zu messen.

Beide sind diesmal eine Gewichtsklasse aufgestiegen (Anthony nun –60 kg und Sascha –66 kg). Seinen ersten Kampf konnte Anthony noch für sich entscheiden, nachdem er seinen Gegner doch deutlich dominiert hatte. In den folgenden zwei Kämpfen musste er sich seinen schweren Gegnern trotz aufopferungsvollem Einsatz leider geschlagen geben und beendete das Turnier auf Rang 7.

Besser lief es an diesem Sonntag für Sascha Kurth. Nach einem Freilos und zwei gewonnenen Kämpfen, stand er im Halbfinale der Klasse mit 18 Konkurrenten. Dort musste er sich jedoch dem späteren Sieger nach einer kurzen Unaufmerksamkeit in der Anfangsphase des Kampfes geschlagen geben. Mit einem Fußfeger (De-ashi-barai) wurde er regelrecht abgeschossen. Im kleinen Finale konnte er sich aber wieder durchsetzen. Nach nicht einmal einer Minute reichte ihm ein sauber ausgeführter tiefer Schulterwurf (Seoi-nage) zum Sieg und damit zur zweiten Bronzemedaille für die Burscheider.

Bericht zum Turnier „Meister Bergisch Land“2009

Donnerstag, März 5th, 2009

meister-bergisch-land-2009.JPG

Der Jüngste war der Größte

Am Sonntag, den 01.03.2009 fuhren 7 unserer Judokas nach Leichlingen, um beim Pokalturnier „Meister Berg. Land“ an den Start zu gehen. 
Als erster musste der Jüngste auf der Matte zeigen, was er im Training gelernt hatte. Der 8-jährige Karl Endepols trat in der Altersklasse U11 – 31.4 kg an. Dort setzte er sich in allen 3 Auseinandersetzungen konsequent durch und erhielt somit verdient Den Titel „Meister des Bergischen Landes“.


In der AK U14 wurde die BTG von 2 Kämpfern vertreten:
Leon Maul kämpfte in der Gewichtsklasse bis 55 kg. Dort gewann er seine 3 Vorkämpfe und wurde Pool-Sieger. Auch im Halbfinale bestimmte Leon das Geschehen auf der Matte und stand nach Ablauf der 3 Minuten Kampfzeit als erster Finalteilnehmer fest.

Leider musste er sich dann seinen Gegner aus Refrath geschlagen geben. Dennoch hat er nach einer super kämpferischen Leistung den Platz auf dem Siegerpodest verdient und durfte sich über die Silbermedaille freuen.

Nach langer Wartezeit bei dem mit 400 Teilnehmern besetzten Turnier durfte endlich auch Maurice Brock in der Gewichtsklasse –34 kg sein Können auf der Matte zeigen. Er erkämpfte sich mit 3 Siegen und 2 Niederlagen einen dritten Platz.

Die meisten BTGler starteten in der AK U17. Als einziges Burscheider Mädchen in Leichlingen belegte Melissa Oertel nach einer Auftaktniederlage und 2 gewonnenen Kämpfen im Anschluß den zweiten Platz.

2 Auftaktsiege bescherten Kai Zimmermann (- 73 kg) den Kampf im Finale. Dort unterlag er dann seinem Gegner erst im Golden Score (Verlängerung) und wurde ebenfalls Zweiter.

Genau so erging es Sascha Kurth in der Gewichtsklasse bis 60 kg. Anthony Zimmermann erreichte in der für ihn neuen Gewichtsklasse – 60 kg einen guten dritten Rang.

Ergebnisse:

1.Platz    Karl Endepols                    U 11  – 31.4 kg

2. Platz    Leon Maul                         U 14   -55kg

               Melissa Oertel                   U 17  – 63 kg

               Sascha Kurth                     U 17   -60 kg

               Kai Zimmermann               U 17   – 73 kg

3. Platz    Maurice Brock                   U 14   – 34 kg

               Anthony Zimmermann      U 17   – 60 kg

Allen Teilnehmern herzlichen Glückwunsch!

Reiner Kurth

 

 

Zweiter Anlauf für ein Dojo

Dienstag, März 3rd, 2009

Die Bundesregierung hat ja bekanntlich einen zweiten Investitions-Topf zur Behebung der aktuellen Wirtschaftskrise bereitgestellt, der bereits auf die einzelnen Bundesländer aufgeteilt wurde. Aus dem nordrhein-westfälischen Topf wurden kürzlich die Zuweisungen auch für die Stadt Burscheid festgelegt, der eine oder andere mag es in der Presse schon gelesen haben.

Das war die willkommene Gelegenheit für die BTG, nunmehr offiziell im Rahmen des ausgeschriebenen Investitionsplans das Projekt „Dojo in den Räumen der Montanus-Schule“ einzureichen.
Bereits vor einigen Monaten wurden Gespräche zwischen der BTG und der Stadt Burscheid zu diesem Thema geführt, da es im Bereich der offenen Ganztagsschule auf dem Gelände der Grundschule brach liegende Räumlichkeiten gibt, die sich evlt. zur Umgestaltung in ein Dojo eignen würden. Allerdings haben die aufgrund der aktuellen Bauordnung bestehenden Anforderungen (z.B. an einen zweiten Fluchtweg, neue Fenster, separates Belüftungssystem) den Finanzierungsrahmen deutlich gesprengt, so daß das Projekt auf Eis gelegt werden mußte, obwohl außer dem Judoteam der BTG auch die Judo-AG der Montanus-Schule und mögliche neue Judo-Projekte der offenen Ganztagsschule davon profitiert hätten.

Genau an dieser Stelle knüpft der neue Antrag nun offiziell an, der von Marc Kollbach eingereicht wurde. Bleibt zu hoffen, daß es möglichst schnell zu einer Beschlußlage kommt und diese natürlich positiv ausfällt.

Christian Becker