Archive for Februar, 2010

Auftakt in die Saison 2010 – erste Meisterschaften

Montag, Februar 22nd, 2010

Kreiseinzelmeisterschaft (KEM U 17) und Kreisturnier

 

In der Judoabteilung wurde am Wochenende der Dojo-Einweihung nicht nur gefeiert, sondern auch gekämpft.

Am Samstag fand in Hoffnungsthal die Kreiseinzelmeisterschaft der Altersklasse U17 statt. Hier traten die Burscheider bekannt souverän auf. Melissa Oertel und Anthony Zimmermann wiederholten ihre Erfolge aus den Vorjahren und wurden Kreismeister. Ein dritter Titel für die BTG erkämpfte sich Laura Becker. Sie zeigte bei ihrer ersten Meisterschaft überzeugende Leistungen und ein großes Kämpferherz.

Pech hatte Leon Maul, der bereits in der Vorrunde auf keinen geringeren als den deutschen Meister von 2008 trag. Nach einem großartigen Kampf musste er sich der Erfahrung des Wermelskircheners geschlagen geben und beendete das Turnier mit dem 5ten Platz.

Parallel zur Meisterschaft fand ein Turnier für die Altersklassen U11 und U14 statt. Unser einziger Starter in der U14 war Maurice Brock. Er gewann durch überzeugende Leistungen alle seine Kämpfe vorzeitig und sein 1. Platz war nie wirklich gefährdet.

Vier Kämpfer stellte die BTG in der Altersklasse U11. Und unsere Jüngsten überzeugten mit tollen Kämpfen, was die Erfolgsliste wiederspiegelt:

Platz 1:            Angeline Friesen            (- 26 kg)

                        Karl Endemols            (- 31,8 kg)

                        Jonas Janisch             (- 28,9 kg)

Abgerundet wurde das tolle Ergebnis noch durch einen zweiten Platz von Tom Halfmann

(- 34,2 kg).

Bezirkseinzelmeisterschaft (BEM)

 

Bereits eine Woche später ging es ins 120 kg entfernte Haaren, nahe der holländischen Grenze, zur Bezirkseinzelmeisterschaft. Samstags kämpften unsere U17er, betreut von Selvet Keles, um die Qualifikation zur Landesmeisterschaft. Hier musste sich Laura Becker der Routine ihrer Gegnerinnen geschlagen geben. Auch Melissa Oertel scheiterte nach einem Auftaktsieg mit zwei folgenden Niederlagen. Sie landete am Ende der Serie auf Platz 5.

Anthony Zimmermann stand nach zwei gewonnen Kämpfen im Halbfinale der Klasse bis 60 kg. Dies ging sehr unglücklich verloren. Aber im kleinen Finale um den dritten Platz setzte er sich erneut durch und qualifizierte sich für die Westdeutsche Meisterschaft.

Am Sonntag ging die Altersklasse U20 mit Sascha Kurth (- 66 kg) und Kai Zimmermann (-81 kg), begleitet vom Betreuer Reiner Kurth, an den Start. Leider gingen die Auftaktkämpfe beider Judokas verloren. In der Folge konnte Kai sich mit drei Siegen auf den dritten Platz vorkämpfen und sicherte sich so die Fahrkarte nach Münster zur WDEM (Westdeutschen Einzelmeisterschaft).

Sascha konnte den zweiten und dritten Kampf für sich entscheiden und stand nun ebenfalls im kleinen Finale um Platz 3. Doch wie im Vorjahr ging der Kampf unglücklich verloren und er musste sich mit dem 5. Rang begnügen.

Westdeutsche Einzelmeisterschaft (WDEM)

 

Karnevalssonntag fanden dann die Landesmeisterschaften statt. Anthony (U17 in Holzwickede) konnte zwar zwei Kämpfe gewinnen, schied dann aber leider aus. Er wurde am Ende siebter.

Kai (U20 in Münster) hatte schon im ersten Kampf einen Kaderathleten als Gegner. Dieser setzte sich nach etwas über eine halbe Minute durch und Kai landete nach einer tollen Aktion des Leverkuseners auf dem Rücken. Auch der erste Kampf in der Trostrunde ging verloren. Kai schaffte es leider nicht seinen Griff durchzusetzen. Der Kampf endete schließlich mit einem Haltgriff des Gegners, aus dem er sich nicht mehr befreien konnte.

 Nächste Turniere

Es stehen wieder einige Turniere für unsere Kämpfer an:

Sonntag, 14. März 2010 in Piet Braken Turnier in Reuver / Holland: Internationales Turnier

Sonntag, 21. März 2010 in Leichlingen: Pokalturnier „Meister Bergisch Land“ für die männliche und weibliche Jugend U 11, U 14, Frauen U 17 und Männer U 17

Sonntag, 25. April 2010 in Wermelskirchen: Koga-Cup der männlichen und weiblichen Jugend U11, U14, Frauen U17 und Männer U17 

Reiner Kurth 

Dojo-Eröffnungsfeier mit Prominenz

Montag, Februar 22nd, 2010

Dojo-Einweihung mit Stefan Caplan

 

Ja, es ist geschafft: Die Judoabteilung hat ihren eigenen Trainingsraum !

Seite Mitte Januar trainieren einige Judogruppen in einem umgebauten Klassenzimmer der Montanus-Schule. Aber bis dahin war es ein langer Weg, der ohne tatkräftige Unterstützung unseres Vorstandes nicht zu bewältigen gewesen wäre. Unser Hauptantriebsmotor dabei war Christian Becker. Ihm fielen die nicht genutzten Räumlichkeiten der Montanus-Schule auf. Der Gedanke, diese für uns nutzen zu können, ließ ihn fortan nicht mehr los.

Von da an verfolgte er konstant die Idee, konnte unseren Vorstand, insbesondere Knut und Marc, davon überzeugen, bei der Stadt anzufragen und sich für uns einzusetzen. So kam es zu einem ersten Besichtigungstermin mit Verantwortlichen der Stadt Burscheid, um zu erörtern, ob die Idee überhaupt durchführbar ist. Das erste Ergebnis war niederschmetternd. Die hohen Kosten, die eine Umbaumaßnahme erforderte, sprengten sämtliche Budgets.

Zugute kam uns dann jedoch das Konjunkturpaket II der Bundesregierung. Dank der BTG und der Stadt nahmen die Planungen nun konkrete Formen an. Viele Maßnahmen, wie die zusätzliche Fluchttür, Sanierung und Instandsetzung der Heizungsanlage und der elektrischen Anlage, sowie Vorbereitung der Räumlichkeiten konnten so finanziert werden.

Ende Oktober war es endlich soweit: Nachdem die Vorleistungen vollbracht waren, durften wir nun in die Räume, um den hohen Anteil der noch zu erbringenden Eigenleistung in Angriff zu nehmen. Dazu gehörten u. a. die Verlegung der Judomatten samt Unterbau und die Errichtung einer Trennwand in der Umkleidekabine ebenso wie das Anbringen von Gardinen und zahlreiche weitere Kleinigkeiten.

In etlichen Stunden an mehreren Wochenenden hämmerten, pinselten, bohrten und sägten viele Judokas an unserer neuen Heimat – überwiegend unter der Leitung von Christian. Und es war dabei ein gutes Gefühl, immer die BTG-Führung auf unserer Seite zu wissen.

Am 24. Januar war es dann offiziell. Mit einem kleinen Sektempfang durften wir zahlreiche Gäste zur Einweihung begrüßen, u. a. auch viel „Burscheider Prominenz“. Nach ein paar kurzen und humorreichen Ansprachen durften einige unserer jugendlichen Judokas einen Teil ihres Könnens auf der Matte präsentieren. Unter der Leitung von Anthony Zimmermann zeigten sie ein abwechslungsreiches Programm.

Sichtlich beeindruckt zeigte sich auch unser Bürgermeister Herr Stefan Caplan und ließ es sich nicht nehmen, eine Mini-Trainingseinheit bei unseren „Weißkitteln“ zu nehmen. Nach kurzer Erklärung der Wurfprinzipien folgte die Praxis. Der Hüftwurf wurde sofort von Stefan Caplan ausprobiert, und zwar als Werfer (Tori) und als Geworfener (Uke). Alles zur großen Freude unserer Judokas und Gäste. Weitere Fotos findet Ihr dazu auch auf unserer Homepage: www.btg-judoteam.de. Nach ca. drei Stunden informativen und gemütlichen Beisammenseins ging die Veranstaltung langsam ihrem Ende entgegen.

Reiner Kurth